Donnerstag, 20. Dezember 2012

Eine ereignisreiche Woche

Nach über einer Woche Krach und Unruhe, zieht jetzt wieder Frieden ein. Unser Badezimmer musste neu gefliest werden.
Für mich war es sehr sehr anstrengend, denn ich war nicht mehr allein in meiner Wohnung, ein Fremder war hier. Es spielt auch keine Rolle das der Handwerker sympathisch war und ordentlich gearbeitet hat. Für mich heißt das, bevor der Handwerker kommt, Medikamente nehmen, damit ich es überhaupt ertrage. Es gibt dann innerlich immer sehr viel Unruhe, viele Persönlichkeiten haben Angst, vor allem vor fremden Männern. Da kann es sehr schnell passieren, das nicht mehr unterschieden werden kann, was Realität und was Vergangenheit ist.

Aber nicht nur ich hatte Unruhe, sondern auch die Katzen. Da ist es doch gut, wenn irgendwo ein Korb mit Wäsche steht, indem man sich dann rein kuscheln kann.










Oder ich mal ein etwas längeres Schläfchen im Bett meiner Menschenfrau. Ärgerlich nur, wenn man dann durch so ein blödes Blitzlicht geweckt wird.









Und dann haben wir hier noch das Ergebnis der Woche,  
 mal wieder ein Pullover für das Strickkind. Irgendwie musste ich mich ja die Woche über beschäftigen und man sieht ja, dass sich da jemand freut.











1 Kommentar: