Montag, 14. Januar 2013

Das Alphabethaus

Nicht das hier der Gedanke aufkommt, ich würde nur Fachbücher lesen. Das Gegenteil ist der Fall, ich liebe vor allem Psychothriller, aber auch andere Bücher.
Im Grunde bin  ich ein viel leser. Eigentlich lese ich immer mehrere Bücher parallel.
Als ich noch täglich nach Hamburg pendeln musste, da war es für mich selbstverständlich immer eine Taschenbuch in der Tasche zu haben, damit ich während der Zugfahrt lesen konnte.
Hatte auch einen großen Vorteil, ich wurde nicht angequatscht und angemacht.

Ich möchte hier mal ab und zu das Eine oder Andere Buch vorstellen.

Sehr gerne lese ich die Bücher von Jussi Adler-Olsen. Sie sind immer sehr spannend geschrieben, von der ersten Seite an und man kann diese Bücher dann einfach nicht zur Seite legen.



»Endlich gibt es dieses Literatur-Juwel auf Deutsch. Jussi Adler-Olsen ist ein Autor von Weltformat. Mit ›Das Alphabethaus‹ stellt er das eindrucksvoll unter Beweis. Ein Buch über Freundschaft, Liebe und Rache, die Leiden des Krieges, dem, was der Krieg aus Menschen macht, den unbedingten Willen zu überleben und über das, was man nie vergessen kann. Das Buch ist an Spannung nicht zu überbieten. Atemlos verfolgt man die Geschichte. Jussi Adler-Olsens eingängiger Stil und sein großes Können als Geschichtenerzähler machen seine Bücher zu Lesemagneten. ›Das Alphabethaus‹ ist ein dramatischer Thriller, der sich liest wie eine spektakuläre Hollywood-Verfilmung auf ›Oscar‹-Niveau. Absolut sensationell!
 «
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de 06.02.2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen