Freitag, 18. Januar 2013

Eine Woche mit Höhen und Tiefen

Wieder mal ist eine Ereignis reiche Woche vergangen und ich bin völlig durch den Wind und weiß einfach nicht mehr wem und was ich glauben soll.

Bei meiner Vorgeschichte bin ich immer sehr vorsichtig, was ich mitteile, denn es könnte für mich durchaus gefährlich sein.

Mein letzter Therapeut hat sich letztes Jahr in einer anderen Stadt selbständig gemacht, diese Selbständigkeit kam ziemlich plötzlich und überraschend. Auch für meinem Therapeuten, denn er hatte auf einmal eine Kassenzulassung bekommen und konnte auch in eine Praxis einsteigen.

Ich bin also Therapielos und die Suche nach einem Therapeuten gestaltet sich für mich schwierig.

Jetzt hatte ich also diese Woche ein Erstgespräch mit einem Therapeuten und das hat mich doch ziemlich aus der Bahn geworfen, ich habe ja schon darüber berichtet.

Dann habe ich ja noch das OEG-Verfahren am Hals, wegen eines erneuten Gutachtens. Deshalb habe ich in der Institutsambulanz in der mein letzter Therapeut gearbeitet hatte, darum gebeten mir doch für meinen Anwalt, eine Kopie des Befundberichtes, den er ans Versorgungsamt gesendet hat, aus zu händigen.

Jetzt war ich Gestern dort, weil mir die Psychologin die dort arbeitet und die ich auch kennengelernt habe, am Telefon mitteilte ich können die Kopie jetzt dort abholen.

Ich habe keine Kopie des Berichtes bekommen, sondern ein neu aufgesetztes Schreiben, unterschrieben von eben jener Therapeut in und dem zuständigen Arzt dort.

Keine Ahnung warum die dort den Bericht nicht aushändigen, was soll mein Anwalt mit einem neu aufgesetzten Schreiben.

Jetzt kommt wieder meine Paranoia ins Spiel.

Ich bin ziemlich isoliert, seit dem ich keinen Therapeuten mehr habe.

Die ganzen kleinen Puzzelteilchen passen zu einander, ich bin auf mich selbst gestellt und weiß nicht mehr wem ich vertrauen soll oder nicht.

Meine Gedankengänge sind schwer in Worte zu fassen und ich weiß nicht ob es für jemand fremden nach zu vollziehen ist. Außerdem darf und kann ich nicht alles schreiben.

Das einzige Erfolgserlebnis das ich diese Woche hatte, war die Vollendung des in Arbeit befindlichen Sandbildes. Leider kann ich es im Moment nicht zeigen, da ich  bei meiner Kamera aus versehen die Batterieart falsch eingestellt habe und die Kamera jetzt immer sagt, ich soll die Batterie wechseln und dann sofort ausgeht, so dass ich die Programierung nicht mehr rückgängig machen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen