Mittwoch, 27. März 2013

Anleitung zum Basteln von Teelichtern mit Plastiklöffeln


Da ich mehrfach um eine bebilderte Anleitung

gebeten worden bin, hier nun eine.

Zu allererst braucht man ein leeres Glas, ich habe leere Leberwurstgläser genommen.








Die Teelöffel habe ich vorher natürlich erstmal mit Dekosand beklebt und dann die Stiele abgeschnitten.

Man fängt oben am Gläserrand an und danach geht es immer etwas versetzt eine Reihe nach der anderen zu kleben.








Die Löffel werden mit einer Heißklebpistole angeklebt, hält innerhalb von wenigen Sekunden.
Dabei kann auch die Farbfolge gewechselt werden.







Wie zu sehen ist wird die Blüte immer etwas offener











Hier ist das fertige Teelicht zu sehen.
Es ist eine langwierige Angelegenheit, die sich über mehrere Tage hinziehen kann, aber das Ergebnis lohnt sich meiner Meinung nach.









Um der Frage zuvor zu kommen, man benötigt für ein Teelicht etwa 100 Plastiklöffel.

Kommentare:

  1. Sehen richtig klasse aus! Wie bekomme ich den Dekosand so schön gleichmäßig auf die Löffel, die Ränder sind so sauber verarbeitet. Wäre für einen Tipp sehr dankbar. Würde dies auch gerne nachbasteln. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Vielen Dank! Dann werd ich es nun mal versuchen :)

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich die Anleitung auch gefunden. Beleuchtet sehen die ja erst mal toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das Du die Anleitung gefunden hast :D, viel Spass beim nacharbeiten.

      Löschen
  4. Hallo, was für Kleber verwendet man zum einpinseln der Löffel ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Serviettenkleber von VBS dafür-

      Löschen
    2. super, danke für den Tip

      Löschen
  5. Das probier ich auch ,sieht supi gut aus.

    AntwortenLöschen
  6. Müssen das pro Reihe immer mehr Löffel werden ?

    AntwortenLöschen
  7. Nein, es bleibt immer die selbe Anzahl Löffel pro Reihe. I

    AntwortenLöschen
  8. leider kann mann keine echten Kerzen rein Machen...da sich der Heiss leim Lösst und alles Fält ab...hab es ausbrobiert meine arbeit war von kurzer fröide...allso heiss lei nicht ideal was nehme ich dan?..elekro kerze?..glas wirt mit echter kerze warm Leim wirt Flüssig löffel lösen sich..lg Mirjam

    AntwortenLöschen
  9. Doch man kann echte Kerzen reinmachen. Du brauchst insgesamt pro Löffel drei Klebepunkte, dann hält es.

    AntwortenLöschen
  10. kann man auch was anderes verwenden ausser dekosand ?

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe schon Teelichter gesehen, die mit Serviettentechnik gemacht wurden oder mit Farbe angemalt worden sind (hier sollte man die Löffel leicht anschleifen)

    AntwortenLöschen
  12. wie genial ist das denn
    > grossartig
    Danke fürs teilen

    AntwortenLöschen
  13. Muß es unbedingt "Serviettenkleber" sein o. kann ich auch Heißkleber aus der Heißkleberpistole nehmen (beiliegend mit den Plastikkanülen)?

    AntwortenLöschen
  14. Um den Dekosand auf die Löffel zu kleben, brauchst Du einen Kleber, den Du mit einem Pinsel auf die Löffel streichen kannst, ich denke´da geht kein Heißkleber. Du kannst aber jeden anderen Kleber verwenden, es muss kein Serviettenkleber sein, ich habe das hier nur gepostet, weil ich damit arbeite.

    Heißkleber brauchst Du um die Löffel nachher an das Glas zu kleben.

    AntwortenLöschen
  15. Danke für deinen hilfreichen Tipp.

    AntwortenLöschen
  16. Wird die Klebe bei der wärme nicht wieder weich? Das würde mich mal interessieren :) MfG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das Glas groß genug ist und die Kerze nicht zu dicht am Rand des Glases steht, dann passiert granichts. Ich habe alle meine Teelichter über Stunden erprobt und bei nicht einem ist der Kleber wieder weich geworden

      Löschen
  17. Bei mir fallen an allen Gläsern die Löffel nacheinander wieder ab :( was mache ich falsch ?

    AntwortenLöschen
  18. Super Idee - gefällt mir ausnehmend gut!

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  19. kann man auch flüssigen uhu kleber benutzen dafür

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht das das geht, denn die Löffel würden nicht am Glas kleben bleiben. Heißklebepistilen gibt es schon sehr günstig, z.B. bei Lidl, Aldi, Tedi, Drogerie Müller und bestimmt auch in anderen Läden.

      Löschen
  20. Hallo ,eine tolle Idee,habe es gleich ausprobiert.aber bei mir fallen auch die Löffel nach und nach wieder ab.nehme ich zu viel heißkleber oder warum hält das bei mir nicht.habe auch keine Kerze rein gestellt.danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann am Kleber liegen, ich nehme nur den Heißkleber von pattex, der ist zwar etwas teurer, aber dafür hält er auch.
      Wichtig ist auch, dass ab der zweiten Reihe jeder Löffel an drei Punkten geklebt wird. Links und Rechts und unten der Stiel. So entsteht eine stärkere Festigkeit.
      Was auch zu beachten ist, man sollte das fertige Teelicht nicht unbedingt auf eine Heizung stellen.
      Wenn das Glas eine guten Durchmesser hat, dann geht es Problemlos mit einem Teelicht. Bei mir ist noch kein Löffel abgefallen.
      Wenn noch Fragen sind, dann bitte nochmal fragen, ich werde versuchen zu helfen.

      Löschen
  21. hallo, mich würde interessieren, wie deine teelichter dann unten aussehen? ich habe bisher 2 stück gemacht und finde den abschluss unten dran unschön. hast du einen tipp?

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen