Montag, 4. Februar 2013

Bastelidee für Kinder mit Krepp-Papier

Für Alle die nicht wissen, wie sie Ihre Kinder bei diesem Wetter beschäftigen sollen, hier mal unsere Freizeitbeschäftigung am Wochenende:

Wie hier zu sehen ist braucht man folgendes:

Verschieden farbige Rollen Krepp-Papier (0,75 Euro pro Rolle)
Bastelkleber von Uhu (ca. 3,00 Euro die Tube)
Schere und Fotokarton.
Fotokarton gibt es in jedem Schreibwarenhandel in verschiedenen Größen. Ich habe einen großen Bogen gekauft und ihn dann in 4 Teile geschnitten.



Leere Eisboxen eigenen sich hervorragend für die zugeschnittenen Teile.
Dazu das Krepp-Papier in etwa 2 cm dicke Streifen schneiden und sie zu Kugeln rollen.

Auf den Fotokarton ein einfaches Motiv übertragen, hier eine halbfertige Eule zu sehen, die aber in diesem Fall ich angefangen habe.

Die einzelnen Kugeln klebt man dann in das Motiv.


Hier ist ein Motiv auf Fotokarton zu erkennen. Auf dem Foto nicht so gut zu sehen, hatte ich nicht bedacht, als ich schwarzen Fotokarton gekauft habe, den gibt es auch in anderen Farben.

Die Motive haben wir aus einem Malbuch. Einmal gescannt und dann auf DIN A4 vergrößert und ausgedruckt. Zum übertragen benutze ich Graphitpapier.



Hier ist ein Wal zu sehen, den mein jüngster Enkelsohn geklebt hat.
Kinder lieben es eben bunt und sie sollen Spaß an der Sache haben, also nicht so eng sehen, wenn sie ihre eigenen Vorstellungen haben.
Josuha ist 3 Jahre alt und ich finde er hat es echt klasse hinbekommen. Brauchte nur ein wenig Anleitung dazu.
Viel Spaß macht es den Kindern auch, die Kugeln zu machen.