Mittwoch, 27. November 2013

Türkranz aus Fichtenzapfen und Plastiklöffelrosen

Da meine Enkelkinder und ich, ja so fleißig
Fichtenzapfen und Bucheckern gesammelt
haben, habe ich mir überlegt was ich noch aus
den Zapfen basteln kann.

So kam es zu der Idee mal zu versuchen einen
Türkranz zu basteln.

Material:

Ein halber Styroporkranz
Fichtenzapfen
Bucheckern
Plastikteelöffel
Plastikesslöffel
Acrylfarbe: weiß und grün
Glitterpulver in Rot
Heißklebepistole

Zuerst habe ich die Zapfen gereinigt und dann bei jedem Zapfen die Spitzen weiß angemalt.Kommt auf dem Kranz sehr gut rüber.

Danach habe ich dann die Tee- und Esslöffel über einer Kerzenflamme verformt und dann die Rosen hergestellt.Später dann jedes einzelne Blatt der Rosen vorsichtig am Rand mit roten Glitter verziehrt.

Als die Rosen fertig waren, habe ich sie als erstes auf dem Styroporkranz mit Heißkleber befestigt.

Danach die Zapfen angeklebt. Mit dem Ergebnis war ich zwar schon zufrieden, aber es fehlte mir noch was auf dem Kranz.

Ein wenig überlegt und dann wusste ich es, ich nahm die Bucheckern und malte sie mit Acrylfarbe grün an.
Als sie getrocknet waren, habe ich sie dann zwischen den Rosen und rund um den Kranz befestigt.

Mit diesem Ergebnis war ich dann schon fast zufrieden. Als letztes habe ich dann das rote Schleifenband mit Stecknadeln hinten an dem Kranz befestigt.

Das Ergebnis war einfach super.

Jetzt hängt er in meiner Wohnung, denn ich möchte nicht, dass er sich, wenn er draußen an der Eingangstür hängt, selbständig macht. Dafür habe ich einfach zu viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt.