Samstag, 15. Juni 2013

Rotklee-Gelee-Rezept

Jetzt ist auch die Zeit in der der Rotklee blüht.

Also auf zu den Wiesen und Feldern und fix mal eine Tüte Rotklee abgepflückt und dann ran an die Arbeit.

Nach dem Pflücken des Rotklees vorsichtig die roten Blütenblätter rauszupfen.

Ungefähr drei Hände dieser Blütenblätter mit Wasser aufkochen und dann abkühlen lassen.

Jetzt muss die Flüssigkeit wieder durchgefiltert werden, am besten mit einen Küchensieb. Ich lege in das Sieb ein Blatt von einer Haushaltsrolle, so können keine noch so kleinen Tiere mehr in der Flüssigkeit verbleiben.

Und so wird es gemacht:

Auf jeder Packung Gelierzucker stehen die genauen Mengenangaben für Gelee aus Saft.

Hier nimmt man 1/3 naturtrüben Apfelsaft und 2/3 der Flüssigkeit die wir aus den Rotkleeblüten gewonnen haben.

Viel Spaß beim nach arbeiten.